Die Arbeit der Mbororo-Frauen früher und heute: eine Studie zum Wandel der sozio-ökonomischen Situation semi-nomadischer Fulbe-Frauen in Nordwest Kamerun

The work of Mbororo women in the past and present: changes in the socio-economic situation of agro-pastoral Fulbe women in northwest Cameroon

Die Arbeit befasst sich mit der pastoralen Wirtschaftsweise der Mbororo-Fulbe in Nordwestkamerun. Im Zentrum der Untersuchung stehen die geschlechtliche Arbeitsteilung sowie soziale Veränderungen als Folge der Sesshaftwerdung im Laufe des 20. Jahrhunderts. Besonderes Augenmerk wird dabei der wirtschaftlichen und sozialen Stellung der Mbororo-Frauen geschenkt. Wie die Arbeit belegt, war die Sesshaftwerdung der Mbororo in Nordwestkamerun begleitet von zunehmendem Reichtum und Hinwendung zu islamisDie Arbeit befasst sich mit der pastoralen Wirtschaftsweise der Mbororo-Fulbe in Nordwestkamerun. Im Zentrum der Untersuchung stehen die geschlechtliche Arbeitsteilung sowie soziale Veränderungen als Folge der Sesshaftwerdung im Laufe des 20. Jahrhunderts. Besonderes Augenmerk wird dabei der wirtschaftlichen und sozialen Stellung der Mbororo-Frauen geschenkt. Wie die Arbeit belegt, war die Sesshaftwerdung der Mbororo in Nordwestkamerun begleitet von zunehmendem Reichtum und Hinwendung zu islamischen Werten. Als Folge davon haben sich Mbororo-Frauen grossteils von wirtschaftlichen Aktivitäten im öffentlichen Raum (z.B. Verkauf von Milchprodukten) abgewandt und sich auf Arbeiten innerhalb des Haushalts (Nahrungszubereitung, Kinderbetreeung, Pflege und Verschönerung des Wohnraums) sowie auf pastorale Aufgaben im häuslichen Umfeld (Melken, Milchverarbeitung, Betreuung der Kälber) konzentriert. Die räumliche Einschränkung des weiblichen Aufgabenbereiches wird von den meisten Mbororo-Frauen nicht als Nachteil wahrgenommen sondern als Ausdruck ihrer muslimischen Identität bzw. eines besseren Verständnisses für islamische Werte sowie als Wertschätzung ihrer häuslichen Arbeit. Durch eine detaillierte ethnographische Beschreibung der pastoralen und häuslichen Aufgabenbereiche der Mbororo-Frauen leistet die vorliegende Magisterarbeit einen Beitrag zur Wirtschaftsethnologie, insbesondere zur Ethnologie der Arbeit. Die historisch orientierte Analyse der sozialen und ökonomischen Veränderungen innerhalb der Mbororo-Gesellschaft ergänzen die Diskussion um Faktoren und Prozesse des sozialen Wandels in Afrika.show moreshow less
This thesis engages with the social organisation and pastoral economy of the Mbororo-Fulbe of northwest Cameroon. It examines the gendered division of labour, and pays special attention to transformations in the socio-economic position of Mbororo women initiated by the pastoralists’ sedentarisation in the first half of the 20th century. As the thesis illustrates, Mbororo sedentarisation went hand in hand with prosperity and a growing emphasis on Islamic values. As a result, Mbororo women largelyThis thesis engages with the social organisation and pastoral economy of the Mbororo-Fulbe of northwest Cameroon. It examines the gendered division of labour, and pays special attention to transformations in the socio-economic position of Mbororo women initiated by the pastoralists’ sedentarisation in the first half of the 20th century. As the thesis illustrates, Mbororo sedentarisation went hand in hand with prosperity and a growing emphasis on Islamic values. As a result, Mbororo women largely redrew from economic activities in the public sphere, such as selling milk products. In turn, they concentrated on duties within the household (cookery, childcare, adornment of their houses) as well as pastoral activities in the compounds’ vicinity (milking, milk processing, care of calves). The majority of Mbororo women does not perceive the restriction of their sphere of activity and responsibility as a disadvantage, but interprets it as an expression of their Muslim identity, reflecting the Mbororo’s enhanced understanding of Islamic values, as well as a sign of respect for their household duties. By providing detailed ethnographic description of Mbororo women’s pastoral and domestic activities, this thesis makes a valid contribution to the anthropology of work. Moreover, through its historically informed analysis of socio-economic transformations in Mbororo society, it adds to academic debate on social change in Africa.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • frontdoor_exportcitavi

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Facheinheit Ethnologie
Author: Michaela Pelican
Year of Completion:1999
SWD-Keyword:Ethnologie; Fulbe; Geschlechtliche Arbeitsteilung; Sozialer Wandel; Subsaharisches Afrika <West>
Tag:pastorale Wirtschaft
Fulbe; Social Anthropology; Sub-Saharan Africa; pastoral economy; social change
Dewey Decimal Classification:390 Bräuche, Etikette, Folklore
RVK - Regensburg Classification:LC 29000
RVK - Regensburg Classification:LC 22500
RVK - Regensburg Classification:LC 22000
RVK - Regensburg Classification:LB 85000
URN:urn:nbn:de:bvb:703-opus-8738
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Date of Publication (online):21.06.2011